Corona-Virus homöopathisch behandeln

Bitte beachten sie, dass diese Informationen über Sars und/oder Corona sind.

Bei Verdacht auf eine Infektion mit dem Corona-Virus suchen sie den Arzt auf! Die homöopathische Behandlung ist hier als Begleitung gedacht.

Diese Informationen stammen teilweise aus folgenden Artikel:

https://www.homeopathycenter.org/homeopathy-today/sars

https://www.narayana-verlag.de/spektrum-homoeopathie/homoeopathie-und-grippe-homeonews

http://paulherscuepidemics.blogspot.com/2020/02/2019-novel-coronavirus-2019-ncov-part-ii.html#more

Empfehlungen (u.a. Ayurveda, Homöopathie) der indischen Regierung zur Vorbeugung von Corona https://pib.gov.in/PressReleasePage.aspx?PRID=1600895

Die indische Regierung empfiehlt hier als Vorbeugung das homöopathische Mittel Arsenicum album C30. Dosierung: 3 Globuli an drei aufeinander folgenden Tagen unter die Zunge nehmen. Wiederholung nach 4 Wochen.

Beispiel: Homöopathie ist bei Grippe wirkungsvoller als die Schulmedizin

http://www.interhomeopathy.org/Grippepraevention-und-Homoeopathie-homeonews?fromOverview=Homeonews

Wichtig: auf Aspirin sollte verzichtet werden!

Es gibt Herzen, die Aspirin vertragen können; es gibt Herzen die eine Grippe vertragen können; aber es gibt keine Herzen, die sowohl Aspirin und gleichzeitig eine Grippe vertragen können. (nach Erfahrungen während der Grippewelle 1914 – 1918 von E.A. Farrington)

Im Moment bekommen wir keine genauen Informationen über das Corona Virus und die dadurch ausgelöste Krankheit. Eine sehr spezifische Symptombeschreibung (Farbe des Stuhls, der Zunge, genauer Zustand, rechts/links Symptomatik etc.) gibt es aus homöopathischer Sicht aber auch nicht über das SARS Virus.

Symptomsuche

Wir finden bei Sars (2003) folgende Symptome:

• Plötzliches Einsetzen der Symptome

• Hohes Fieber mit Zittern

• Unwohlsein bis hin zu Ohnmacht

• Gliederschmerzen

und zusätzlich(?) bei Corona:

• Heftiger Husten mit Lungenentzündung und blutigem Auswurf. Die Flimmerzellen, welche Dreck aus der Lunge heraustransportieren, werden angegriffen.

• bei manchen Patienten dünnflüssigen Stuhl sprich Diarrhö. Leider fehlt eine genauere Beschreibung (Bauchkrämpfe? Farbe des Stuhls? Geruch? plötzlich herausschießend? blutig?)

Insgesamt möchte ich zum heutigen Zeitpunkt (13.2.2020) folgende Mittel empfehlen. Die ersten acht Mittel sind die wichtigsten.

  1. Eupatorium perfoliatum C30 – eins der Haupt-Influenzamittel. Prägend sind die starken Gliederschmerzen und das Zittern.
  2. Arsenicum C30 – Große Schwäche, große Angst zu sterben, erschöpfender Durchfall, trockener Husten, Abneigung gegen liegen, ruhelos
  3. Belladonna C30 – Plötzlich einsetzendes Fieber mit Rötung im Gesicht, glasige Augen, trockene und heiße Haut, durstlos
  4. Aconitum C30 – Plötzlich einsetzendes Fieber mit Blässe, trockene Haut, Durst auf kaltes Wasser
  5. Podophylum C30 – herausschießender Durchfall. Nach jedem Dünnpfiff 2 Globuli unter die Zunge
  6. Phosphor C30 – Lungenentzündung mit Schwäche und blutigem Auswurf
  7. Lungenkraut als Tee
  8. Gewöhnliche Gelbflechte als Tee, kann man selber sammeln, ca. 1,5 cm2 großes Stück auf eine Tasse Tee. 1x täglich
  9. Gelsemium C30 – Grippe Allgemein, zittern, Schwäche
  10. Rhus-Tox C30 – Muskelschmerz und Ruhelosigkeit
  11. Influenzinum C30 – Die Grippe Nosode
  12. Bryonia C30 – Jeder Atemzug schmerzt
  13. Cuprum C30 – Sauerstoffmangel, blaue Lippen, Lufthunger
  14. Drosera C12 – starker Husten
  15. Ant-t C30 – rasselnde Atmung aber wenig Auswurf, Verlangen sich aufzusetzen
  16. Rhus-t C30 – Gelenkschmerzen, windempfindlich
  17. Isländisch Moos Tee –  bei Hustenreiz
  18. Wellenblättriges Katharinenmoos Tee – bei Husten
  19. Nux-v und Gelsemium C30 – Herzprobleme nach Grippe
  20. Ferrum Phos C30 – bei leichter bzw. sanft einsetzender Grippe
  21. Carbo veg C30 –  sehr große Schwäche mit Atemnot
  22. China C30 –  Schwäche infolge von Säfteverlust = Durchfall
  23. Ipec. C30 – Enge der Lungen, starker Husten bei jedem Atemzug, blutiger Auswurf
  24. Nat-m. C30 – lang andauernde Rekonvaleszenz nach Durchfall

Homöopathische Mittel sollten nicht durcheinander genommen werden und es sollte dem Mittel Zeit gegeben werden zu wirken. Fragen sie eine fachkundige Person!

Weitere genauere Informationen über homöopathische Mittel finden sie z.B. hier:

www.system-sat.de

https://www.narayana-verlag.de/materia-medica/

Was können sie jetzt schon tun? 

  • Gesund ernähren, d.h. Einschränkung von Zucker, Milchprodukten, Gebratenem
  • Lassen sie das Auto stehen: tägliches Kreislauftraining (Rad fahren, Spazieren gehen) trainiert ihr Herz und folglich ist das Herz bei erhöhtem Puls während der Krankheit robuster und ihr Körper wird besser mit Sauerstoff versorgt.
  • Falls sie zu viel Geld haben: Kaufen sie die Mittel 1 bis 7