Nebenwirkungen der Covid-19 Impfung homöopathisch behandeln

Ich kann natürlich verstehen, wenn sich Menschen mit einem schlechten Immunsystem impfen lassen. Aus meiner Sicht verschlechtert aber grundsätzlich jede Impfung den Gesundheitszustand unseres Körpers. Es werden wesensfremde Eiweiße, Zusatzstoffe, Nanoteilchen, evtl. Fremdviren, genmanipulierte Affenviren und Prionen direkt in die Blutbahn gebracht und es wird eine Krankheit zum unpassenden Zeitpunkt durchlebt. Weil Nebenwirkungen oft erst Jahre später auftreten, kann eine Impfung für 80 Jährige funktionieren. Jüngere Menschen, die sich ihr Leben lang jährlich eine Auffrischimpfung holen, werden eher krank in Rente gehen.

Wenn ich einen Menschen vor mir habe, der komplett wie abgeschnitten ist und ich keine seelische Verbindung zu ihm spüre, dann ist dieser Patient frisch Biontech-geimpft. Das ist meine erschreckende Erfahrung und finde ich bei 10% der Geimpften. Ich habe noch nicht verstanden, was los ist, aber dies ist der Hauptgrund, warum ich vom Impfen abrate und warum ich eine Covid-Impfung von Schwangeren als kriminell ansehe.

Nach meiner Erfahrung haben durch die Biontech 10% der Menschen langfristige Gesundheitsprobleme.

Covid ist eine Infektionskrankheit. Unser Körper ist stark gefordert und ich möchte dringend davon abraten, auftretende Symptome bei der Krankheit oder der Pseudokrankheit (nach der Impfung) mit Medikamenten wie Paracethamol und Co. zu deckeln. Das führt zur Verzögerung der Heilung, zur Chronifizierung und zu Long-Covid-Symptomen.

Sollten sie Probleme durch die Impfung haben, so gehen sie direkt zum Arzt und lassen sich ihre Krankheiten dokumentieren! Eine im Zusammenhang mit der Impfung aufgetretende Erkrankung muss dem Gesundheitsamt geeldet werden!

Hier nun meine bisher bewährten Mittel nach Covid-19 Impfungen:

Allgemein: Mucor racemosus!, Conium, Gemeine Gelbflechte, Aranea diadema, Tela aranea, Euphrasia, Larus argentatus, Thuja F.v. Spritze/Übergriff: Staphisagria, Ledum, Conium, Einstichstelle agg: Baptisia, Hüftschnupfen: (Rhus-tox), Panikattacke: Acon. Thuj. Erschöpfung: Aranea, Mucor rac. Grund für Impfung: Leistungsfähig bleiben: Nux-vomica, fehlendes Urvertrauen: Lac humanum, Gesellschaftlicher Zwang: Staph., Carc., Euphrasia Mangel an Eigenverantwortung: x Überredet werden/Manipulation/Anpassung: Aconitum, Euphrasia, Thuja!

Homöopathische Mittel vorbeugend vor der Covid Biontech-Impfung: Euphrasia 4 Wochen vorher,

Schädlichkeit – Kinesiologisch ausgeteste Impfstoffe (Werte 1 bis 10):

8-fach Impfung 10 (maximaler individuelle möglicher Schaden)

MMR 9

Biontech 8

Grippe 4

Masern allein 2-3-4 je nach Charge

Tetanus 2-4

Polio 4-8

Hepatitis B 8

Sputnik 4